Freiflächenanlagen

Wir entwickeln und realisieren Freiflächensolaranlagen auf verschiedenen Flächen, beispielsweise: Ackerland, Grünland, Konversionsflächen oder Deponie- bzw. ehemaligen Abbauflächen. Doppelte Flächennutzung ist für uns eines der wichtigsten Ziele. Wir lassen beispielsweise Schafe zwischen Solarmodulen weiden, nutzen Flächen, die ansonsten ungenutzt bleiben würden und entwickeln Solarlösungen für Parkdecks und Gewächshäuser. Bei unserem Verfahren achten wir besonders auf die landschaftliche Eingliederung und soziale Belange der Anwohner, um eine größtmögliche Akzeptanz im Umfeld der Solarparks zu erreichen. Die Landschaft erhält auf diese Weise neben dem nachhaltigen Wert auch in anderen Bereichen einen Mehrwert. Das beweist, dass die Energiewende mit Natur und Gesellschaft Hand in Hand gehen kann.

Rotthalmuenster Projekt

Arten von Freiflächenanlagen

Landwirtschaftliche Flächen

Solar park biodiversity

Landwirtschaftliche Nutzflächen bieten das größte Potenzial für die Entwicklung großflächiger Solarparks. Bei dieser Art von Gebieten variiert die Größe zwischen einem Hektar und über 100 Hektar. Durch den Fokus auf doppelte Flächennutzung und gute Entwürfe zur Eingliederung in die Landschaft berücksichtigen wir die Umgebung und realisieren Solarparks, bei denen der Standort und die Umgebung ihr natürliches Erscheinungsbild behalten.

Deponien

Project Lan

Stillgelegte Deponien und ehemalige Abbaugebiete (z. B. Kies- oder Sandgruben)  stellen eine perfekte Möglichkeit für die Entwicklung von Solarparks dar. Im Allgemeinen sind derartige Gebiete aufgrund der Risiken, die mit einer Bebauung der Fläche verbunden sind, und der unattraktiven Landschaft schlecht für andere Nutzungen geeignet. Solarparks auf ehemaligen Mülldeponien sind die perfekte Lösung, um derartige Gelände wieder nutzbar zu machen und den ansonsten unbrauchbaren Flächen neuen Wert zu geben.

Gewerbegebiete

Solar Project Groene Hoek

Gewerbegebiete haben aufgrund ihrer Struktur mit vielen Betrieben einen hohen elektrischen Energiebedarf und eignen sich deshalb hervorragend für Photovoltaikanlagen. Dabei spielen sowohl Dach- als auch Freilandanlagen eine große Rolle. Diese können das Gewerbegebiet oder einzelne Unternehmen direkt mit „Eigenstrom“ versorgen. Ehemalige Konversionsflächen (militärisch/wirtschaftlich) eignen sich ebenfalls perfekt für den Betrieb von Photovoltaikanlagen.

Das NaGa-Verfahren

Wir lernen einander kennen

Zunächst möchten wir Sie gerne kennenlernen, um mehr über Ihre Wünsche, Anforderungen und Ideen zu erfahren. Gemeinsam entdecken wir die Möglichkeiten für Ihren Standort und betrachten die kritischen Aspekte in Bezug auf Ihren Standort und Ihre Anforderungen.

Wir entwickeln

Nach Vertragsabschluss beginnen wir mit der Projektentwicklung. Wir kümmern uns um alles: Baugenehmigungen, Subventionen, Finanzierung, Planung, Verträge und rechtliche Angelegenheiten. Das Ergebnis ist ein baureifes PV-Projekt.

Sie genießen die Sonne

Wir koordinieren die Bauausführung des Projekts, einschließlich Ingenieurarbeiten, Beschaffung und Baumanagement. Wir kümmern uns auch um die Koordination und Beauftragung der Verwaltung und Wartung. Falls erforderlich, kann NaGa Solar in das Projekt investieren – oder den richtigen Investor für Sie finden.

Fangen wir an!

Projektmanagement

Sebastian Falk

Senior Projektentwickler

Projektmanagement

Thomas Ebbinghaus

Senior Projektentwickler

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf